ger RSS
headimgheadimg
print

Bewerbungsverfahren

Bevor wir die Plätze an Euch vermitteln können, werden alle international verfügbaren Praktikumsplätze nach einem bestimmten Tauschverfahren getauscht. Im Rahmen dieses Tauschs bekommen wir am Ende pro Jahr etwa 30-40 Plätze nach Berlin, die wir dann weitergeben können. 

Ablauf des Platztausches

Der Weg der Praktikumsplätze von der Firma bzw. Forschungseinrichtung bis zu Euch gliedert sich in fünf Schritte:

  1. Zunächst wirbt jedes Lokalkomitee Praktikumsplätze in seinem jeweiligen Zuständigkeitsbereich ein. Außerdem sammelt jedes Lokalkomitee im Zeitraum 01.11. - 30.11.  eines jeden Jahres die Vorbewerbungen von den Praktikumsinteressenten, um einen Überblick über den Platzbedarf an der jeweiligen Hochschule zu bekommen.

  2. Zu einem bestimmten Stichtag melden alle Lokalkomitees den eigenen Platzbedarf an das zuständige Nationalkomitee. Wir schicken unsere Bedarfsliste also an den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Die von den Lokalkomitees eingeworbenen Plätze werden direkt beim Nationalkomitee gesammelt.

  3. Im Januar eines jeden Jahres findet die Annual Conference (AC) statt, zu der Vertreter aus allen Nationalkomitees anreisen. Jeder hat die Platzangebote aus seinem Land im Gepäck und außerdem einen Überblick über den nationalen Platzbedarf. Auf der GC werden dann in mehreren Tauschsessions die Platzangebote mit den Vertretern der anderen Länder getauscht. Dabei gilt das Prinzip: Anzahl angebotene Plätze = Anzahl erhaltene Plätze.

  4. Jedes Jahr im Februar werden die auf der GC erhaltenen Praktikumsplätze im Ausland dann von den Nationalkomitees an die angeschlossenen Lokalkomitees verteilt. Diese Zuteilung geschieht anhand der von den Lokalkomitees erstellten Bedarfslisten. Zusätzlich findet ebenfalls im Februar eine nationale Tauschkonferenz statt, zu der Vertreter aller Lokalkomitees anreisen. Auf dieser nationalen Tauschkonferenz besteht die Gelegenheit, Plätze mit anderen Lokalkomitees zu tauschen, da die erste Platzzuteilung nicht immer optimal ist. Hier versuchen wir also, für Euch die besten Plätze zu ergattern!

  5. Im letzten Schritt verteilen wir dann noch im Februar eines jeden Jahres die Plätze an unsere Bewerber. Da wir an der TU Berlin jährlich nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung haben, hängt es von der Flexibilität des Bewerbers und der Qualifikation ab, ob die Bewerbung erfolgreich ist.  Sollten alle Interessenten gleich gut geeignet sein, entscheidet das Los.

 

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Für das reguläre Bewerbungsverfahren benötigen wir von Euch eine Vorbewerbung, die zunächst einmal völlig unverbindlich ist und im Zeitraum vom 1.-30. November abgegeben werden soll.

Wenn wir Euch einen Praktikumsplatz zuweisen konnten, müsst Ihr euch entscheiden, ob Ihr den Platz definitiv annehmen wollt. In diesem Fall zahlt Ihr an uns eine Kaution in Höhe von 70 Euro, die ihr nach Beendigung des Praktikums selbstverständlich zurückerhaltet. Ab diesem Zeitpunkt seid Ihr der einzige Bewerber auf diesen Platz! Es liegt aber an Euch, eine möglichst gute und aussagekräftige Bewerbung zu schreiben, die über den DAAD an die jeweilige Firma bzw. Forschungsinstitution weitergeleitet wird. Die Bewerbungsunterlagen müssen beim regulären Bewerbungsverfahren spätestens am 31. März eines jeden Jahres beim DAAD vorliegen.

Ab April wird die Firma bzw. Forschungsinstitution dann über Eure Akzeptierung entscheiden. Erfahrungsgemäß werden die meisten Bewerber akzeptiert, sofern eine ordentliche Bewerbung eingereicht wurde. Nach der Akzeptierung steht Eurem Praktikum dann nichts mehr im Wege!

 

LC TU-Berlin · Praktikum in Berlin · Auslandspraktikum · Firmen · Mach mit! · Kontakt · Links · Interna · Impressum