ger RSS
headimgheadimg
show
print

Fahrtkostenzuschuss




Studierende aller Fachrichtungen, die ein von der jeweiligen Fakultät vorgeschriebenes oder empfohlenes Praktikum im Ausland absolvieren möchten, können beim DAAD einen Fahrtkostenzuschuss beantragen. Das Praktikum darf dabei mindestens 6 Wochen und maximal 12 Monate dauern. Gefördert werden darüberhinaus nur Praktika, die nicht in EU-Ländern, der Schweiz, Norwegen oder Liechtenstein stattfinden.

 

Einzureichende Unterlagen

Der Antrag auf einen Fahrtkostenzuschuss umfasst verschiedene Formulare, die hier heruntergeladen werden können. Im Einzelnen sind dies:
 

  1. Antrag auf Gewährung eines Fahrtkostenzuschusses

    Dieses Antragsformular muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben werden.


  2. Bescheinigung der Fakultät/ des Fachbereiches

    Dieser Vordruck muss von der zuständigen Stelle der Fakultät/ des Fachbereiches ausgefüllt, unterschrieben und gestempelt werden. Dabei wird bescheinigt, dass die Voraussetzungen für die Anerkennung des Praktikums gegeben sind. Dies ist dann der Fall, wenn das Praktikum als wesentlicher Bestandteil des Studiengangs vorgeschrieben oder empfohlen wird.


  3. Fremdsprachen-Zeugnis

    Mit diesem Zeugnis müssen die für das Praktikum erforderlichen Sprachkenntnisse unter Beweis gestellt werden (meistens Englisch). Es muss von einem anerkannten Sprachprüfer, yum Beispiel bei der ZEMS, ausgefüllt und unterschrieben werden.
    Bitte für das Sprachzeugnis NUR den Vordruck des Fahrtkostenzuschusses verwenden!
    Alternativ werden auch TOEFL-Test, Cambridge Certificate, IELTS, UNI-Cert, UCLES oder TOEIC akzeptiert, sofern die entsprechenden Nachweise nicht älter als 2 Jahre sind.


  4. Bestätigung der Praktikumsstelle

    In der offiziellen Bestätigung des Arbeitgebers müssen Angaben über den taggenauen Zeitraum und Inhalt des Praktikums sowie die Arbeitssprache enthalten sein. Sie muss vom Arbeitgeber unterschrieben und gestempelt sein. Für IAESTE-Praktikanten reicht die Einreichung einer Kopie des Formulars N5/a.


  5. Nachweis über den Studienfortschritt

    Studierende in Diplomstudiengängen müssen als Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums eine beglaubigte Kopie des Vordiplomszeugnisses einreichen (kann bei uns beglaubigt werden).
    Studierende in Bachelor/-Masterstudiengängen müssen als Nachweis über den Studienfortschritt einen Notenspiegel der bisher abgelegten Prüfungsleistungen (zum Beispiel über QISPOS oder Prüfungsamt) und eine beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses einreichen (kann bei uns beglaubigt werden).


  6. Motivationsschreiben

    Für den Fahrtkostenzuschuss erwartet der DAAD ein Motivationsschreiben von ca. einer halben DIN A4 Seite Länge.


  7. Immatrikulationsbescheinigung und Kopie des Personalausweises

    Immatrikulationsbescheinigung und Personalausweis müssen für den Zeitraum des Praktikums gültig sein. Eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung kann bei Bedarf nachgereicht werden.
  8.  

  9. Bei ausländischen Staatsangehörigen: Bescheinigung über das Antragsrecht nach § 8 BAföG

    Eine entsprechende Bescheinigung ist beim BAföG-Amt erhältlich.

Der komplette Antrag muss dann mindestens zwei Monate vor Beginn des Praktikums per Post zum DAAD geschickt werden. Sollte das Praktikum sehr kurzfristig beginnen, kann der Antrag im Einzelfall in Absprache mit uns auch kurz vor der Abreise eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Fahrtkostenzuschuss findet Ihr auch auf den Seiten des DAAD.

LC TU-Berlin · Praktikum in Berlin · Auslandspraktikum · Firmen · Mach mit! · Kontakt · Links · Interna · Impressum