AIESEC (Association Internationale des Etudiants en Sciences Economiques et Commerciales) ist die größte internationale Studentenorganisation weltweit mit 780 Lokalkomitees in 124 Ländern, in welchen etwa 100.000 Mitglieder aktiv sind. Besonders stark ist AIESEC in Indien, Polen, Brasilien und der Türkei sowie Deutschland vertreten, wo es Lokalkomitees oder Initiativgruppen an 46 Standorten (Universitäten und Fachhochschulen) gibt.

AIESEC wurde 1948 in Stockholm von Studenten der Wirtschaftswissenschaften aus sieben Ländern (Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Niederlande, Norwegen und Schweden) gegründet und wuchs innerhalb weniger Jahre zu einer globalen Organisation.

Für weitere Informationen über AIESEC besuchen Sie die Webseite: www.aiesec.de/

 ..........................................................................................................................................

 

Die IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience) ist die weltweit größte Praktikanten-Austauschorganisation für Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften, Land- und Forstwirtschaft.

Seit der Gründung im Jahr 1948 wurde weltweit mehr als 330.000 Studierenden aus natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen die Möglichkeit gegeben, über die IAESTE ein Auslandspraktikum durchzuführen.

Insgesamt verfügt die IAESTE über ein weltweites Netz von Nationalkomitees in mehr als 80 Ländern. Auf internationaler Ebene ist die IAESTE mit Beraterstatus bei der UNESCO akkreditiert. Das Deutsche Komitee der IAESTE ist beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) angesiedelt. Das Programm wird aus Mitteln des Auswärtigen Amts finanziert.

IAESTE-Praktika zielen nicht nur darauf ab, fachliches Wissen zu vermitteln. Auch der Erwerb von sozialen Schlüsselqualifikationen, interkultureller Kompetenz und selbstverständlich die Vermittlung von Fremdsprachenkenntnissen genießen seit über 60 Jahren einen hohen Stellenwert.

Ein Netzwerk von bundesweit 140 Anlaufstellen an zahlreichen Hochschulen in Deutschland, getragen zum großen Teil von ehrenamtlichen studentischen Mitarbeiter/innen, berät und unterstützt die Studierenden an deutschen Universitäten und Fachhochschulen, die ein Auslandspraktikum anstreben.

Gleichzeitig betreuen die "Lokalkomitees" die ausländischen IAESTE-Praktikant/inn/en, die in deutschen Wirtschaftsunternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulinstituten Praktika durchführen.